29. September 2018

Die Lebensmittelmesse Expoalimentaria 2018

Themen Newsletter - 2018 - 12 Dezember | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Nahrungsmittel

Kaffeebäuerin der Genossenschaft CECOVASA (Puno) in Peru21, Foto (c) Difusión

Die 10. Ausgabe der grössten Lebensmittelmesse Lateinamerikas fand vom 26. bis 28. September im Ausstellungszentrum des Jockey Club Plaza in Lima statt. Das 2018 generierte Auftragsvolumen, das im Rahmen der Messe abgeschlossen wurde, wurde mit 850 Mio. US $ von ADEX-Präsidenten Juan Varillas beziffert (2017: 830 Mio, 2016: 870 Mio., 2014: 730 Mio., 2013: 620 Mio.). 650 Unternehmen aus dem In-und Ausland stellten ihre Produkte aus und ca. 40 000 Fachleute (davon ca. 10% aus dem Ausland) besuchten die Messe.

Unternehmen aus 21 Ländern präsentieren ihre Produkte in eigenen Ständen oder in 21 Länderpavillons auf der Messe. Varillas unterstrich, dass dieses Jahr "1 500 Geschäftstreffen zwischen peruanischen uns ausländischen Unternehmer direkt an den Messeständen stattfanden, 50% mehr als im Vorjahr".

Dieses Jahr stellten dreizig Kaffee- und Kakaoorganisationen aus ehemals Koka-Anbaugebieten (Huánuco, Ucayali, Junín, Ayacucho, Cusco (Vraem), Puno und San Martín) aus, die am von der Zentralregierung geförderten Alternativprogramm "Entwicklung und Leben ohne Drogen" DEVIDA teilnehmen. Dieses Pavillon wurde vom Exekutivpräsidenten von Devida, Rubén Vargas Céspedes, zusammen mit dem Präsidenten vom ADEX, Juan Varilias, und dem Direktor von USAID, Lawrence Rubey, eröffnet.

Expoalimentaria ist die größte internationale Fachmesse für Lebensmittel, Getränke, Maschinen und Geräte, Zubehör, Verpackungen, Dienstleistungen, Restaurants und Gastronomie in der Region. Sie ist wichtigster Treffpunkt für internationale Exporteure und Käufer von ausgewählten Produkten aus den fünf Kontinenten.

Die Expoalimentaria hat sich als die führende Business-Plattform für die Branche etabliert und ist deshalb eine ausgezeichnete Gelegenheit, das Geschäft mit der Welt zu suchen.
Das Angebot der ausstellenden peruanischen Unternehmen aus dem Agrarsektor, die ca. 1590 Produkten aus 21 Regionen des Landes präsentierten, war beindruckend.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.