Suche in Peru-Vision

27. Januar 2016

Kampf gegen Müll in Lima: Gallinazo avisa - Tú actuas

Von Guerlio Peralta, Themen Umwelt

Der Geier meldet - Du handelst

Kampf gegen Müll in Lima: Gallinazo avisa - Tú actuas

"Gallinazo Avisa" (Der Geier meldet) ist eine Initiative, mit deren Hilfe wilde Müllkippen in Lima ausfindig gemacht und somit beseitigt werden können. Sie schließt an die Kampagne "Pon tu parte" (Tue Deinen Teil) an, die im Sommer 2014 ins Leben gerufen wurde, um die Bürgerschaft zum Engagement für den Schutz von Umwelt und Klima zu bewegen.

Ziel der Initiative

Als Hauptziel der Initiative sollen die Bürger Limas lernen, die von jedem produzierte Abfallmenge zu reduzieren und sich des ernsten Müllproblems im Land bewusst werden. Um dies zu verwirklichen, greift man auf wahre Experten für das Aufspüren von Unrat zurück: Geier, genauer gesagt die in Amerika verbreiteten Truthahngeier.

Gallinazo

Es geht ziemlich einfach

Ausgestattet mit GPS und Kameras zeigen die Greifvögel Tag für Tag die Stellen an, wo sich Müll ansammelt, wie Radarflieger über einer unbekannten Landschaft! Auf der Internetpräsenz der Initiative können dann die Bürger die Stellen von Müllanhäufungen auf dem Stadtplan sehen. Und sie können auf dieser Grundlage die Probleme der Abfallbeseitigung thematisieren.

Aber der Kampf ist hart, und die Initiative braucht Verbündete. So ruft sie die Bürger auf, im Bodenteam, dem "Escuadrón Gallinazo Tierra", Mitglied zu werden.

Die fliegenden Spione selbst wurden vorsichtig aufgezogen und in einer sicheren Umgebung von Experten der San-Marcos-Universität dressiert. Keins der Tiere hat hierbei Schaden erlitten.

Bei "Gallinazo Avisa" Karriere machen

Jedes Mitglied im Bodenteam erhält für seine Interaktionen auf der Internetpräsenz Punkte, welche die Bedeutung für den Umweltschutz wiedergeben. So bekommt man für sein Engagement verschiedene Ränge:

- Gallinazo-Kücken: 0 bis 4 Punkte
- Gallinazo-Grünschnabel: 5 bis 14 Punkte
- Gallinazo-Experte: 15 bis 30 Punkte

Partner der Initiative

Die Initiative arbeitet Hand in Hand mit dem Umweltministerium und wird von der USAID, die US-Agentur für Internationale Entwicklung, finanziert.

Die Helden der Lüfte

Die Geier werden drei Gebieten zugeteilt: Norden, Mitte und Süden, und tragen mythologische Namen wie "Capitán Higgin", "Basan", "Turul" oder "Nyx".



Hier geht es zur HOMEPAGE der Initiative!


Über den Autor

Guerlio Peralta

Guerlio Peralta

Guerlio Peralta verfügt über langjährige Erfahrung im Management von IT-Projekten im CRM- und Support-Bereich. Seit 2007 hat er sich auf die Konzeption, Erstellung, Administration und Pflege von Internet-Portalen spezialisiert. Bei Peru-Vision ist er redaktionell zuständig für die Bereiche Tourismus und Gastronomie. Außerdem ist er zuständig für Technik, Kultur und Multimedia sowie für den Vertrieb.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.