09. April 2018

ITB 2018: Auswertung der peruanischen Teilnahme

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Tourismus

ITB 2018: Auswertung der peruanischen Teilnahme

2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen vor rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern. Damit wurden erneut Rekorde aufgestellt. Die Messeleitung bestätigte ein Plus von rund fünf Prozent bei den Geschäftsabschlüssen auf der ITB Berlin 2018 gegenüber dem Vorjahr und allerbeste Prognosen für die kommenden Monate. Auch die peruanischen Unternehmer der Tourismusindustrie profitierten von dieser Entwicklung. Peruanische Unternehmen schlossen Geschäfte für 10 Millionen US-Dollar und hielten 304 vielversprechende Geschäftstreffen ab.

Peru erhielt vier Preise für filmische Produktionen.

05. März 2018

Starke Präsenz Perus auf der ITB 2018 in Berlin

Von Gerardo Basurco, Themen Newsletter - 2018 - 03 März | Tourismus

Starke Präsenz Perus auf der ITB 2018 in Berlin

Peru zeigt sich auf der Tourismus-Weltleitmesse ITB dieses Jahr von seiner abenteuerlichen Seite. Zusammen mit der Förderungskommission für Export und Tourismus Promperu sind etwa 40 Unternehmen auf der Halle 23a am Stand 118. Peru ist mit dieser Ausstellerzahl nach Mexiko und Costa Rica drittgrößter Messeteilnehmer aus Lateinamerika.

Die peruanischen Aussteller werden aus den drei geographischen Regionen des Landes – Pazifikküste, Anden und Regenwald – ein Paradies für Natur- und Abenteuerliebhaber zeigen. Diesmal werden das Paracas-Nationalreservat, der Nationalpark Huascarán und der Manu Nationalpark.

Wie im vergangenen Jahr wird der peruanische Stand mit Showcooking-Einlagen auf der Basis peruanischer Superfoods aufwarten. Eine Piscobar wir die Besucher mit den Spezialitäten Pisco Sour und Chilcano verwöhnen.

04. März 2018

Perú en Berlín - ¡todo el año!

Von Guerlio Peralta, Themen Newsletter - 2018 - 03 März | Gastronomie

Perú en Berlín - ¡todo el año!

Berlín no es solamente la sede de nuestra representación diplomática en Alemania. Cuando Berlín se viste de feria, sea para la Fruit Logistica o para la ITB, feria de turismo que este año abre sus puertas el próximo 7 de Marzo, el Perú cobra notoriedad con el éxito manifiesto y creciente de su pabellón en las mismas.

Sin embargo, el Perú está presente en la capital alemana a lo largo de todo el año gracias a la actividad de un pléyade de actores que le inyectan a la promoción de nuestro país una dosis de sostenibilidad invalorable, proyectándola a un futuro prometedor de largo plazo.

Dichos actores son tanto personas individuales interesadas en el Perú, como asociaciones de diversa índole que cotidianamente divulgan la cultura y los atractivos de nuestro país. Por otro lado tenemos más de diez locales gastronómicos peruanos ubicados en Berlín y las empresas y organizaciones estatales de promoción comercial, como la OCEX de Hamburgo, que acaba de iniciar la segunda fase de una campaña de introducción de los SUPERFOODS PERÚ en los grandes almacenes de la capital alemana.

18. Februar 2018

Erfolgreicher Auftritt Perus auf der Biofach 2018

Von Gerardo Basurco, Themen Newsletter - 2018 - 03 März | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Nahrungsmittel

Camu Camu im Zentrum der Präsentation

Erfolgreicher Auftritt Perus auf der Biofach 2018

In diesem Jahr hat die Bio-Weltleitmesse Biofach einen neuen Teilnehmerrekord aufgestellt, die 3.000 Aussteller aus 93 Ländern zusammenbrachte und 50.000 Besuche von Fachleuten aus 134 Ländern ermöglichte. Nicht nur die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, sondern auch die Branche zog aus Anlass ihres diesjährigen Messeauftakts eine positive Bilanz. In Deutschland wurden im vergangenen Jahr 10 Mrd. EUR mit Bio-Produkten umgesetzt, jeder 10. Hof wirtschaftet mittlerweile biologisch, so der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW).

Auch die peruanische Delegation, die an dieser Bio-Lebensmittel spezialisierten Messe mit 150 Geschäftsleuten und etwa 20 Ausstellern (wir berichteten) teilnahm, brach einen Rekord. Peru präsentierte auf dieser Ausgabe der BioFach die zweite Phase der Strategie der Marke SUPERFOODS, die sich durch konkrete Fördermaßnahmen bei den potentiellen Kunden und Fokussierung auf ein Flaggschiffprodukt des Landes auszeichnet.

18. Februar 2018

La presencia peruana en la feria Fruit Logistica 2018 de Berlín - Un balance

Von Guerlio Peralta | Gerardo Basurco, Themen Newsletter - 2018 - 03 März | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Nahrungsmittel

La presencia peruana en la feria Fruit Logistica 2018 de Berlín - Un balance

30 expositores, más de 260 representantes empresariales y un monto de US$ 220 en cierres de venta son las cifras de la presencia peruana en la Fruit Logistica 2018.

Paralelamente a la feria se dió inicio en Berlín a la segunda fase de la campaña de promoción de la marca SUPER FOODS PERÚ. Asimismo, una de las más importantes organizaciones a nivel mundial de control de calidad y certificación agrícola, la GlobalG.A.P. de Colonia, anunció en conferencia de prensa que su congreso bianual de 2018 tendrá lugar en Lima en el próximo Noviembre.

Con 77000 visitantes, este año se quebró el record de asistencia de público profesional a la feria, que en un alto grado estuvo conformado por tomadores de decisiones y en un 82% por público internacional.

17. Februar 2018

Bilanz des Peru-Auftritts - Fruit Logistica 2018

Von Guerlio Peralta | Gerardo Basurco, Themen Newsletter - 2018 - 03 März | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Nahrungsmittel

Bilanz des Peru-Auftritts - Fruit Logistica 2018

30 Aussteller, mehr als 260 Unternehmer und Abschlüsse in der Grössenordnung von mehr als 220 Mio US $ sind die Fakten der Präsenz Perus auf der Fruit Logistica 2018. Peru initierte zugleich in Berlin die 2. Phase der  weltweiten Kampagne zur Marke "Superfoods aus Peru". In einer Pressekonferenz auf der Messe kündigte die GlobalG.A.P. mit Sitz in Köln, eines der bedeutendsten weltweit Qualitätssicherungs- und Zertifizierungs­systems für die Landwirtschaft an, das sie ihr Summit im November 2018 in Lima abhalten wird.

Dieses Jahr wurde mit 77 000 das Fachbesucherrekord der Fruit Logistica gebrochen. Das Fachpublikum war durch sehr hohe Internationalität (82 % der Besucher) und hohe Entscheidungskompetenz geprägt.

08. Februar 2018

Eröffnung / Inauguración Fruit Logistica 2018 (Update)

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Newsletter - 2018 - 03 März | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Messen | Nahrungsmittel

Eröffnung / Inauguración Fruit Logistica 2018 (Update)

Con la presencia en el pabellón peruano de Luis Torres, Director de PromPerú, de Gycs Gordon, Director de la Oficina de Comercio Exterior de Alemania, Elmar Schialer, embajador de Perú en Alemania y Michael Rehmer de la Cámara de Comercio Peruano Alemana, hoy 7 de Febrero abrió sus puertas la FRUIT LOGISTICA 2018, la feria de productos frescos más importante del mundo. Aquí un avance en video del primer día de la feria.

Mit der Teilnahme von Luis Torres, Direktor der Förderungsgesellschaft Perus PromPerú, Gycs Gordon, Direktor des Aussenhandelsbūro in Deutschland, Elmar Schialer, Botschafter Perus in Deutschland und Michael Rehmer der AHK in Lima öffnete am 7. Februar die weltweit wichtigste Messe für die Fruchthandelsbranche, Fruit Logistica, ihre Tore.

Hier ein Video vom ersten Messetag.



Interviews mit den Veranstaltern | Entrevistas a los organizadores

05. Februar 2018

NASCA. PERU - Auf Spurensuche in der Wüste

Von Martina Vogt | Guerlio Peralta, Themen Archäologie | Newsletter - 2018 - 02 Februar | Kultur | Malerei | Musik

Bis zum 15. April 2018 im Museum Rietberg in Zürich

NASCA. PERU - Auf Spurensuche in der Wüste

Seit dem 15. November 2017 findet im Museum Rietberg in Zürich / Schweiz die Ausstellung "Nasca. Peru - Auf Spurensuche in der Wüste" statt.

Diese Ausstellung ist noch bis 15. April dieses Jahres zu sehen. Peru-Vision war am Sonntag, den 05. Februar vor Ort und war von der Ausstellung begeistert.

Neuste archäologische Untersuchungen erzählen von einer faszinierenden, untergegangenen Gesellschaft, der Nasca-Kultur (ca. 200 v. Chr. - 650 n. Chr.) geprägt von Ritualen, Kunst, Musik und dem Leben in einer der extremsten Klimaregionen der Welt. In der Ausstellung sind rätselhafte Gefäßmalereien, Goldmasken, Musikinstrumente und farbenprächtige Textilien zu sehen.

04. Februar 2018

Panamerikanische Spiele 2019 in Lima

Von Gerardo Basurco, Themen Bau/Infrastruktur | Newsletter - 2018 - 02 Februar

Die letzten Ausschreibungen stehen kurz bevor

Panamerikanische Spiele 2019 in Lima

Es gibt erhebliche Verzögerungen, was die Vergabe von Bauaufträgen im Zusammenhang mit der Ausrichtung der Panamerikanischen Spiele im Juni 2019 in Lima, die die Durchführung derselben in Gefahr bringen. Während im Bereich der Sportstätten die Vergabe der Bauvorhaben, wenn auch knapp, zeitlich zu klappen scheinen, ist die Situation bei den Straßenbaumassnahmen, für die die Verwaltung der Stadt Lima verantwortlich zeichnet, mit erheblichen Risiken zur Umsetzung behaftet.

Die Ausführung von Baumaßnahmen für die Panamerikanischen Spiele von 2019 haben sich als erste in der Reaktivierung des Infrastruktursektors Perus ausgewirkt. Für den Bau des panamerikanischen Dorfes, die Erweiterung des Videna und des Sportkomplexes Villa María del Triunfo wurden bereits Aufträge in Höhe von 1 052 Millionen Soles (263 Mio. Euro) vergeben.

Im Jahre 2018 sollen weitere Baumaßnahmen in der Größenordnung von 2 200 Millionen Soles (550 Mio. Euro) erfolgen, die mit 0,3 Prozentpunkte zum Wachstum des BIP beitragen (3,5% werden veranschlagt) würden.

04. Februar 2018

Wiederaufbau im Peru: Stand der Arbeiten

Von Gerardo Basurco, Themen Bau/Infrastruktur | Newsletter - 2018 - 02 Februar

Edgar Quispe Remón Direktor der Wiederaufbaubehörde

Die Arbeit der Wiederaufbaubehörde wurde im letzten Jahr durch Spannungen zwischen der Zentral- und den Regional- und Lokalregierungen gebremst. Dies führte zum Rücktritt des ersten Direktors der Behörde Pablo de la Flor. Andererseits hat der Impact der Korruptionsaffäre Odebrecht auf die ganze Baubranche einen negativen Einfluss ausgeübt. Ein Bauunternehmenverein "Club de la Construcción", dem die wichtigsten nationalen und internationalen Bauunternehmen angehören sollen, sollen sich die Aufträge des Verkehrsministeriums und Strassenbehörde Provias unter sich aufgeteilt haben.

Ein neuer Direktor hat die Führung der Behörde übernommen und in Zusammenarbeit mit der Regional- und Lokalregierungen wurde der Plan zum Wiederaufbau angepasst. Nun soll die Umsetzung der Projekte zügiger ablaufen.

28. Januar 2018

Quo Vadis Pedro Pablo Kuczynski PPK?

Von Gerardo Basurco, Themen Innenpolitik | Newsletter - 2018 - 02 Februar

Quo Vadis Pedro Pablo Kuczynski PPK?

Die Regierung des Präsidenten PPK steht seit ihrem Beginn auf schwachen Füssen, da die Partei des Präsidenten nicht einmal über 15% der Stimmen im Kongress verfügt und die Partei der Hauptopponentin, Keiko Fujimori, 55% der Parlamentarier hat. In den 18 Monaten Regierungszeit sind einige Kabinettsmitglieder und ein Kabinett vom Parlament gestürzt worden.
Im letzten Dezember überstürzten sich die Ereignisse, PPK wurde der Korruption bezichtigt. Da er nicht vom Amt zurücktreten wollte, eröffnete das Parlament ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn. Am Donnerstag, den 21. Dezember scheiterte die Motion der Opposition gegen den Präsidenten. Lediglich 79 Abgeordneten stimmten dafür (2/3 der aktiven Stimmen (87) waren erforderlich). Dem Sohn Alberto Fujimoris Kenji gelang es, dass neun Abgeordnete der Volks-Kraft sich der Stimme enthielten. Am 24. Dezember wurde -im Eilverfahren- der 79-jährige Ex-Staatschef Fujimori aus "humanitären Gründen" vom Präsidenten Kuczynski begnadigt. Am 9. Januar vereidigte der Präsident Kuczynski das von Mercedes Araoz angeführte "Versöhnungskabinett", zu dem neun neue Minister angehören.

28. Januar 2018

Geschäftsanbahnungsreise „Technologien für umweltverträglichen Bergbau in Peru und Ecuador“

Von Jennifer Hahn, enviacon GmbH, Themen Bergbau | Newsletter - 2018 - 02 Februar

Geschäftsanbahnungsreise „Technologien für umweltverträglichen Bergbau in Peru und Ecuador“

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert das Beratungsunternehmen enviacon international in Kooperation mit der AHK Peru und der AHK Ecuador vom 17.-23.06.2018 eine Geschäftsreise zum Thema „Technologien für umweltverträglichen Bergbau in Peru und Ecuador“. Das Modul Geschäftsanbahnung umfasst eine Unternehmerreise mit lokaler Präsentationsveranstaltung deutscher und lokaler Experten und richtet sich an exportinteressierte Unternehmen des umweltverträglichen Bergbaus. Ziel und Schwerpunkt ist die Geschäftsanbahnung zwischen in- und ausländischen Unternehmen.

28. Januar 2018

Peru auf der BioFach 2018 in Nürnberg

Von Gerardo Basurco, Themen Newsletter - 2018 - 02 Februar | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Nahrungsmittel

Peru auf der Biofach 2017

Das Messe-Duo BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und VIVANESS, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, verzeichnete 2017 einen neuen Rekord und knackten die 50.000 Besucher-Marke (51.453). Die Fachbesucher reisten dieses Mal aus 134 Ländern zum Branchentreff nach Nürnberg. Sie begeisterten sich für das Angebot der 2.785 Aussteller (259 davon auf der VIVANESS) aus 88 Ländern. Darunter waren 33 Aussteller aus verschiedenen Regionen Perus anwesend. Ferner besuchten mehr als 100 peruanische Unternehmer und 10 Bürgermeister aus ländlichen Gebieten die wichtigste Veranstaltung der Bio-Branche.

25. Januar 2018

Peru auf der Fruit Logistica 2018

Von Gerardo Basurco, Themen Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Newsletter - 2018 - 02 Februar

Peru auf der Fruit Logistica 2018

In der letzten Ausgabe der Fruit Logisitca (2017) präsentierten mehr als 3.100 Aussteller aus 84 Ländern eine breite Produktpalette. Darüber hinaus wurden mehr als 75.000 Fachbesucher aus mehr als 130 Ländern registriert.

30 Aussteller, mehr als 300 peruanische Unternehmer, 2.900 Besucher und Abschlüsse in der Größenordnung von 200 Millionen US Dollar– das waren für Peru die Ergebnisse der Fruit Logistica im vergangenen Jahr.

Peru ist ein bedeutender Hauptlieferant von Lebensmitteln weltweit, 2015 rangierte das Andenland auf Platz 25 nach der Welthandelsorganisation WTO.

20. Januar 2018

Copa Perú 2017

Von Che Futbol, Themen Nachrichten | Newsletter - 2018 - 02 Februar

Von betrügerischen Trainern, Kantersiegen und Schüssen in die Luft

Copa Perú 2017

Die Copa Perú, die als einer der faszinierendsten Wettbewerbe im Fußball überhaupt gelten darf, hat auch 2017 ihre unvergleichlichen Geschichten geschrieben. Über 30000 Mannschaften nahmen teil, am Ende stemmte EM Binacional aus Arequipa die Orejona Chola, den peruanischen Henkelpott, in die Höhe. Anekdoten aus der wilden Welt des Fútbol Macho.

Der Betrüger. Eigentlich war Sport Collao auf der Departementsebene von Puno schon ausgeschieden: Im entscheidenden Spiel am 14. Juli gegen UDE Azángaro versagte der Mannschaft aus Ilave im Elfmeterschießen die Nerven, der Gegner qualifizierte sich für die Endrunde der Departementsebene in einer Dreiergruppe mit Estudiantes Puno und Alfonso Ugarte. Für Sport Collao dagegen hieß es: Saison beendet, alle nach Hause bis zum nächsten Jahr. Oder doch nicht? José Luis Bustamante, der Trainer von Collao, hatte da andere Informationen: Der Onkel eines Betreuers habe beim Verband in Lima ein gutes Wort eingelegt, und dieser werde für die Endrunde vermutlich eine Vierergruppe absegnen, mit Collao als viertem Klub (Collao und UDE waren punktgleiche Erste ihrer Gruppe gewesen, weswegen ein Elfmeterschießen notwendig wurde). Eine hanebüchene Story? Nicht in der Copa Perú, nicht für Sport Collao. Drei Wochen wurden die Spieler weiter bezahlt, trainierten und bereiteten sich vermeintlich auf die Endrunde vor, dann flog auf: Alles erfunden, eine Vierergruppe stand nie auch nur zur Debatte. Und José Luis Bustamante war seinen Job los.

[12 3 4 5  >>